Wandmalerei Menü öffnen Menü schließen

Graffiti - StreetArt Künstler

Möchten Sie ein anspruchsvolles Wandgemälde erstellen lassen? Dann benötigen Sie nicht automatisch einen Graffiti-Künstler oder Street-Artisten. Viele Kunstmaler, Malerbetriebe oder Wandmaler wie wir, malen auf Wände.

Einige Menschen verstehen unter Graffiti jegliche Art von Wandmalereien - vorwiegend im Außenbereich, oftmals aber auch im Innenbereich. Ein Wandbild ist jedoch kein Graffiti, sondern eben ein Wandbild oder eine Wandmalerei, Fassadenmalerei oder Lüftlmalerei. Was unterscheidet nun ein Graffiti von einer Wandmalerei?

Sofern Graffiti auf Wänden ausgeführt wird, unterscheidet es sich technisch nicht von einer Wandmalerei. Beides sind Wandmalereien. Ein Unterschied lässt sich in erster Linie bei der Motivwahl, ferner auch im Qualitätsanspruch der Werke erkennen.

Das Graffito (italienisch; Plural: Graffiti)

Das Wort hat sich zum Sammelbegriff für Schriftzüge, Zeichen und Bilder entwickelt. Teilweise werden in der Szene nur die illegal und mit Spraydosen entstehenden Werke als "echte" Graffiti angesehen, welche auch als Revier-Markierung dienen. Als Motive werden meist Schriftzüge oder einzelne Zeichen oder Zahlen gewählt, was als "style-writing", "graffiti-writing" oder nur "writing" bezeichnet wird. Bildliche Darstellungen gehören, entgegen der weitverbreiteten Meinung, eher nicht zu Graffiti.

Viele Graffiti-Künstler streben jedoch hin zu bildlichen Darstellungen von Landschaften, Tieren oder Porträts. Deren Intension ist, als Künstler von einer breiteren Masse anerkannt zu werden und um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, damit als Auftragskünstler Geld zu verdienen. Je weiter sich die Motive von Schriften und Zeichen zu bildlichen Darstellungen hinbewegen, desto eher kann man die Werke der StreetArt oder Mural-Art zuordnen.

Graffiti Schriftzug
Graffiti-Writing auf Ziegelwand

StreetArt

(englisch; deutsch: "Straßenkunst")

Hierbei handelt es sich um eher bildliche Darstellungen im Außenbereich, bzw. es überwiegt der Bildteil. Hier wird als Entstehungsort klar der Außenbereich definiert, da es in Innenräumen keine Straßen gibt. Außer auf Wänden können die Gemälde auch auf Platten, Folien als Installationen oder auch auf dem Asphalt entstehen. Da sowohl beim Graffito, als auch bei der StreetArt Bilder und Schriften zum Einsatz kommen können, ist eine Unterscheidung der beiden Arten nicht eindeutig möglich.

Streetart Frau mit Kamera
StreetArt auf Bauzaun in Frankfurt

Fazit

Da dieselben Mal-Techniken (Spraydosen, Rollen, Pinsel etc.) und Motive sowohl bei der StreetArt, als auch beim Graffiti zum Einsatz kommen können, ist eine Unterscheidung nicht klar. Zum Beispiel heißt es in Google als Antwort auf die Frage "Wer ist der bekannteste Graffiti-Künstler?": Banksy. In der näheren Beschreibung heißt es dann: "Banksy ist der bekannteste Street-Art-Künstler ... Es hat sich eingebürgert, das Wort Graffiti als gleichbedeutend mit Street-Art oder als Oberbegriff zu verwenden.

Ursprünglich ist es jedoch so, dass mit dem Begriff Graffiti die Schriftzüge gemeint sind. Kombiniert der Künstler den Schriftzug mit einem Bild, handelt es sich um eine Mischung aus Graffiti und Street-Art. Somit lässt sich das Werk je nach seiner Gewichtung eher der einen oder anderen Kategorie zuordnen.